Wir über uns

Die Gründungsfeier des Postsportvereins fand am 22. Oktober 1955 statt. Der Verein wurde damals von 30 Beschäftigten des Postamts Aalen gegründet. Es sollte keine Konkurrenz für die bereits bestehenden Sportvereine sein, sondern möglichst vielen Beschäftigten des Postamts die Möglichkeit geben, im vertrauten Kreis Sport zu treiben. Dieses angesagte Ziel wurde sofort erreicht.

PSV Logo

Zunächst wurden Fußballspiele ausgetragen und man ging zu den jährlichen Sportfesten für Postsportvereine nach Stuttgart. Freundschaften wurden mit anderen Sportvereinen geschlossen und man fand sich zum gemeinsamen Training im SSV Stadion in Aalen und auch im TSV Stadion in Wasseralfingen. Gerade in der Leichtathletik brachte es der Verein so weit, dass Titel auf Kreis-, Bezirks-, und Baden-Württ. Ebene geholt werden konnten.

vereinsheimXXX

Die Deutsche Post gab in frühere Jahren für das Bestehen der Postsportvereine jährlich einen Zuschuss für die Unterhaltung des Sportbetriebes und evtl. zum Kauf oder Neubau von Sportanlagen.

Auch der Postsportverein Aalen konnte mit solchen Mitteln sein Vereinsheim kaufen und renovieren. Mit der Umgestaltung der Deutschen Post in eine AG wurden diese Mittel für den Breitensport gestrichen. Es wird nur noch in den werbewirksamen Spitzensport investiert. Der Postsportverein Aalen hat auch diese Hürde gut genommen. Er ist heute ein Verein, der mit seinen finanziellen Mitteln gut zurecht kommt.

Inzwischen hat der Verein seit vielen Jahren einen Bestand von mehr als 500 Mitgliedern in den Abteilungen

AIKIDO , JUDO, KARATE, TISCHTENNIS, VOLLEYBALL und GYMNASTIK.

Gerade das soziale Verhalten und Handeln hat den Postsportverein in den sechs Jahrzehnten seines Bestehens wesentlich gestaltet und stets weiterentwickelt.

Früher ebenso wie heute finden Menschen im Postsportverein vor allem

  • Kameradschaft und Freundschaft    
  • menschliche Nähe und Geborgenheit       
  • körperliche Ertüchtigung und gesunde Bewegung       
  • fairen Wettkampf und objektiven Leistungsvergleich